Einwilligung für Mitarbeiterbilder – Art. 7 DSGVO

[ratemypost-result]

Kostenloser Download

Version: 1.2
Typ: Word Version
Sprache: Deutsch

Die hier zum Download angebotenen Vorlagen dürfen für den Eigenbedarf unbeschränkt auch von Gewerbebetrieben genutzt werden. Ein Weiterverkauf ist allerdings untersagt.

Die Mustervorlagen sind als Hilfestellung gedacht und müssen auf die betrieblichen Belange angepasst werden. Wir übernehmen keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Aktualität.

Werden für bestimmte Maßnahmen innerhalb des Unternehmens Bilder der Mitarbeiter genutzt, z. B. für den Internetauftritt ist die Einwilligung der Mitarbeiter nötig. Mit unserer Einwilligungsvorlage können Sie die entsprechenden Einwilligungen Ihrer Mitarbeiter einholen.

Rechtliches:

Nach der DSGVO muss eine Einwilligung nach Art. 7 DSGVO bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sie muss:

  • Freiwillig sein
  • Nachweisbar sein
  • Jederzeit widerrufbar sein
  • Verständlich und leicht zugänglich sein
  • Zweckgebunden sein (das Gebot der Zweckbindung soll sicherstellen, dass Daten nur für den Zweck verarbeitet werden, für den sie erhoben worden sind)

Hinweis:

  1. Neben der Einwilligung sollten Sie ein Informationsblatt gem. Art. 13 DSGVO erstellen, damit die Mitarbeiter über die Verarbeitung informiert sind.
  2. Sollte sich ein Mitarbeiter dafür entscheiden, keine Einwilligung zu geben, dürfen für ihn keine Nachteile entstehen.
  3. Nach Ausscheiden des Mitarbeiters sollten Sie die entsprechenden Bilder löschen und nicht weiter nutzen.
  4. Nachdem die Einwilligung zweckgebunden ist, sollten Sie den Zweck in der Einwilligung vollständig formulieren.

Tipp

In bestimmten Sonderfällen dürfen Sie Bilder der Mitarbeiter nutzen, ohne die Einwilligung einzuholen (§ 26 BDSG) wenn diese Bilder für das Beschäftigungsverhältnis erforderlich sind, z. B. für einen Mitarbeiterausweis.

Erich Hübner –
[ratemypost]

Haben Sie noch Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.